Messerkampf mit dem Großmeister in Northeim

20 Nov

Beim kürzlich abgehaltenen Messerkampflehrgang in Northeim unter der Leitung von M.S.D.O. und I.S.K.F.A. Großmeister Martin Wietschorke reisten Teilnehmer aus Northeim, Thüringen, Bayern, Schwetzingen und Göttingen in das M.S.D.O Ausbildungszentrum Northeim an.
Wietschorke unterrichtete Abwehrtechniken, waffenlos gegen das Messer sowie Abwehrtechniken mit dem Masser gegen die unterschiedlichsten bewaffneten Angriffe. Auf jede bewaffnete Verteidigungstechnik mit dem Messer demonstrierte er alternativ eine Technik mit dem Messerknauf wobei er diesen höchst wirkungsvoll wie einen Kubotan benutzte.
Für seine Darbietungen erhielt der northeimer Großmeister großen Applaus. Am Ende des Lehrgangs
graduierte Wietschorke noch wegen Ihrer langjährigen Arbeit und für das Ansehen der M.S.D.O. in Deutschland, Michael Hipp Schwetzingen zum 6. DAN sowie Mario Schors Thüringen zum 4, DAN M.S.D.
Es sprach Ihnen Dank und Anerkennung für Ihre geleistete Arbeit aus und überreichte Ihnen die Urkunden unter Beifall der Teilnehmer.

Hohe Auszeichnungen und Prüfungsgraduierungen

13 Sep

ohe Auszeichnungen und Prüfungsgraduierungen

Modern Self Defence

Hohe Auszeichnungen und Prüfungsgraduierungen

für Bundes- Landes – und Vereinstrainer

Trainerseminar Gruppenbild mit einigen Teilnehmern

Zum kürzlich abgehaltenen Trainerseminar der M.S.D.O kamen 18 Trainer  aus dem gesamten Bundesgebiet in das Ausbildungszentrum nach Northeim. Geleitet wurde das Seminar vom M.S.D.O. Großmeister  Martin Wietschorke ( Northeim ) Wietschorke unterrichtete Selbstverteidigung im eingeschränkten Bewegungsraum sowie die Selbstverteidigung mit Gebrauchsgegenständen des täglichen Lebens.

Unter Beachtung etwaiger  Corona-Auflagen erfolgte dann ein vierstündiges, schweißtreibendes Training. Wietschorke griff dabei tief in die M.S.D. Trickkiste und konnte die Teilnehmer damit beeindrucken wie effektiv z.B. eine Haarbürste sein kann,  wenn man diese richtig  zur Selbstverteidigung einsetzt. Wietschorke machte jedoch dabei ständig auf  die Verhältnismäßigkeit der Mittel aufmerksam und bekam für seine Darbietungen großen Applaus.

1 Tag zuvor hatten bereits einige Trainer DAN Prüfungen abgelegt. Des weiteren wurde dem Bundestrainer, sowie einigen Landestrainern  und deren Stellvertreter aufgrund Ihrer über 25 jähringen Tätigkeit für das Ansehen des Kampfsportes insbesondere der modernen Selbstverteidigung ( M.S.D. )  DAN Graduierungen verliehen. Das sollte bereits zum 35 jährigen Bestehen der Modern Self Defense Organization ( M.S.D.O. )  vor zwei Jahren bei einem großen 1 wöchigem Camp in Northeim passieren, jedoch wurde das durch die Pandemie verhindert. Das Jubiläumscamp ist jetzt für 2022 unter der Leitung von Martin Wietschorke in Stockholm geplant.

Graduiert wurden folgende Personen:

6. DAN Martin Krüger Berlin, Bundestrainer
6. DAN Michael Pannek Göttingen (Lds.Trainer Niedersachsen)
6. DAN  Steffen Döller Salzderhelden  (Lds.Trainer Niedersachsen)
6. DAN Michael Babsie Tauberbischhofsheim (Lds. Trainer Baden Würtemberg)
6. DAN Karl Jesberger Peiting (Lds.T rainer Bayern)
6.DAN Arvid Goder Jena (Lds. Trainer Thüringen)

4. DAN Mark Bretthauer Nörten Hdbg
3.DAN Thomas Reimann  Schwetzingen
2. DAN Frederick Junker Schwetzingen
2.DAN Jan Bastian Leuckefeld Northeim
1. DAN Hans Schwarz  Schwetzingen

Ein Tag zuvor konnten drei Trainer aus Birmingham  ebenfalls die Prüfung zum vierten DAN bestehen 4 DAN  Paul Ringer
4.DAN Eileen Baker
4. DAN Peter Printon
befanden sich auf der Durchreise und nutzten dies für einen angemeldeten  Besuch in Northeim um Ihre

Prüfung zum vierten DAN zu absolvieren. Alle drei lobten das nette Ambiente im Northeimer Ausbildungszentrum  sowie das idyllische Northeimer und Einbecker Stadtbild. Dem Northeimer Großmeister sprachen sie Dank und Anerkennung aus und lobten sein humorvolles Wesen das er trotz seiner langjaehrigen Tätigkeit, die auch mit viel Ärger verbunden ist, nie seinen Humor aufgegeben hat. Alle drei sagten einer Teilnahme am Jubilaeumscamp  2022 in  Stockholm zu.

Trainerseminar Großmeister Wietschorke mit Michael Babsia
Trainerseminar Abwehr mit der Haarbürste

2. DAN für Göttinger Trainer Michael Pritzkow

03 Aug

Seine Prüfung zum 2. DAN im  Selbstverteidigungssystem Modern Self Defence konnte kürzlich der Göttinger Trainer Michael Pritzkow Im M.S.D.O. Ausbildungszentrum Northeim erfolgreich bestehen.

Michael Pritzkow wurde unter den kritischen Augen vom M.S.D.O. Großmeister Martin Wietschorke geprüft. Wietschorke legte den Schwerpunkt der Prüfung,unter Berücksichtigung  der Corona Auflagen, auf das Training mit Waffen und deren Handling.

Speziell wurden hierbei der Bo Stab, Hanbo, Tonfa und das Messer geprüft.  Fallschule mit und ohne Waffen sowie Tritte, Schläge waren ebenfalls Bestandteil der Prüfung. Der schwierigste Teil der Prüfung bestand jedoch darin die Waffe als verlängerten  Arm zu sehen und mit der freien Hand sowie den Beinen  den Kampf zu unterstützen. Die Präsentation erfolgte in Kataform und war neben der hohen technischen Anforderung auch sehr schweißtreibend.

All dies war für Michael Pritzkow der nicht nur seit  14 Jahren  M.S.D. trainiert sondern auch in anderen Kampfsportarten über große  Trainingserfahrung und  langjährige Praxis  verfügt kein Problem.  Wietschorke  lobte die Leistung von Michael Pritzkow als herausragend  und bedankte sich im Namen der M.S.D.O. für seinen Trainereinsatz bei der M.S.D.O. Göttingen. In diesem Zusammenhang lobte

Wietschorke auch den Landestrainer Niedersachsen und Trainer der M.S.D.O  Göttingen Michael Pannek für die hervorragende Ausbildung seines Trainers u.a. mit den Worten, man darf nie vergessen „wer einem das Laufen beigebracht hat“.

2. M.S.D.O. Trainerseminar in Northeim u. DAN Graduierung für Björn Westpahl

14 Sep

2. M.S.D.O. Trainerseminar in Northeim u. DAN Graduierung für Björn Westpahl

Eingang Kreuzfesselgriff

Zum  zweiten Trainerseminar der Modern Self Defence Organisation kamen 15 Trainer aus Berlin, Hamburg, Mannhei, Schwetzingen, Jena, Göttingen und Northeim in das  M.S.D.O. Ausbildungszentrum nach Northeim. Geleitet wurde das Selbstverteidigungsseminar vom Northeimer  M.S.D.O. Großmeister Martin Wietschorke. Nachdem Wietschorke die Teilnehmer willkommen hieß , startete Björn Westphal das Aufwärmprogramm. Um die Prüfung für den 2 DAN

endgültig abzuschließen, musste Westphal einige Lehrproben auf diesem Lehrgang absolvieren.

Im ersten Teil des Seminars  unterrichtete  Wietschorke die Hebeltechniken aus dem M.S.D.O. Prüfungsprogram. Dabei wurde Wert auf die richtige Technik beim Eingang  in einen Hebel gelegt.

Anschließend demonstrierte er wie man  die  Hebel in einer kompletten Abwehrtechnik einsetzen kann.  Nachdem Björn Westphal seine Lehrproben erfolgreich  darbieten konnte hat  der Landestrainer Niedersachsen  Michael Pannek und der Landestrainer Thüringen Arvid Goder ein paar Kostproben aus Ihrem Repertoire  der „ moderne Selbstverteidigung „  gezeigt.

Zum Abschluss des Lehrgangs konnte Björn Westphal die Urkunde für den zweiten DAN im M.S.D,

Abwehr gegen mehrere Angriefer

vom Großmeister entgegennehmen, Wietschorke lobte Westphal für seinen Einsatz im Northeimer Verein. Sein sozialen Engagement sei überdurchschnittlich aber auch seine Arbeit als Trainer der Kindergruppen im M.S:D.O Ausbildungszentrum ist beachtenswert.

Wegen besonderer Leistungen in der Vergangenheit und einer herausragenden Leistung auf diesem Seminar graduierte Martin Wietschorke  ebenfalls  Der. Jens Kuhlgatz zum Braungurt und Bianca Pannek zum Grüngurt bevor er unter großem Applaus den  5 stündigen Lehrgang beendete.

hinten stehennd Michael Reiter , lds. Trainer Nds. Michael Pannek, Großmeister M. Wietschorke m Dieter Stannek, Annette Huntemann, Michael Auer ,JUraimi Heise ,Sebastian Lange. Knieend M.S.D.O. Geschäftsführer Dr. Karl Heinz Link, Arvid Goder Lds.Trainer Thüringen, Björn Westphal, Bianca annek, Dr, Jens Kuhlgatz. nicht auf dem Bild Frederik Junke, Oliver Zertlan. Uwe Kröger.
von lks. n. re. Arvid Goder Lds Trainer Thüringen, Michael Pannek Lds.Trainer Nds. Großmeister M.Wietschorke, M.S.D.O. Geschäftsführer Dr. Karl Heinz Link, Björn Westphalm dr.Jens Kuhlgatz, Bianca Pannek

 

Selbstverteidigung für Frauen Training bei 35 Grad Außentemperatur

01 Aug

Zu einem Selbstverteidigungstraining speziell für Frauen kamen 17 Damen aus dem Landkreis Northeim und Göttingen ins Ausbildungszentrum nach Northeim.

Großmeister Martin Wietschorke  unterrichtete die Teilnehmerinnen zusammen mit seinem Trainerteam und den Landestrainer Baden Würtemberg Michael Babsia in der  modernen Selbstverteidigung ( M.S.D.)

Einige der erfolgreichen Frauen mit Ihren Dummies

Nach einigen Tritt- und Schlagtechniken an den Dummies ( die Trainer stellten sich  dafür auch zur Verfügung) demonstrierte Wietschorke Abwehrtechniken gegen allgemeine Angriffe sowie Angriffe denen speziell Frauen ausgesetzt sind. Trotz der kühlen Temperaturen im Dojo war das Training bei einer Außentemperatur  von 35 Grad sowie der hohen Luftfeuchtigkeit sehr anstrengend und schweißtreibend. Alle Frauen hielten  das Training jedoch sehr gut durch. Zum Abschluss konnte der Northeimer Großmeister den Damen die Teilnehmer Urkunden überreichen. Für seinen bisherigen Einsatz graduierte Wietschorke  Juraimi Heise zum Grüngurt . Aufgrund der Teilnahme an etlichen

Selbstverteidigungslehrgängen im M.S.D.O. Ausbildungszentrum in der Vergangenheit wurde wurde Dorina Münnig vom Northeimer Großmeister mit dem Gelbgurt im System M.S.D. ausgezeichnet.

Großmeister-Wietschorke-Demo-an-Landestrainer-Michael-Babsia
Befreiungstechnick-am-Boden-Doppeltritt-zum-Briustkorb
Trotz-gekühlter-Räume-war-das-Training-bei-35-Grad-Außentemperatur-ganzu-schön-schweißtreibend

 

Trainerlizenz für Jens Kuhlgatz

10 Jul

M.S.D.O. Ausbildungszentrum

Kürzlich konnte der  Northeimer Dr. Jens Kuhlgatz beim M.S.D.O. Großmeister Martin Wietschorke die Prüfung zum Trainer im M.S.D.( Modern Self Defence ) erfolgreich  ablegen. Kuhlgatz trainiert seit  ca. 4 Jahren M.S.D. bei Martin Wietschorke .

v.l.n.r. Martin Wietschorke gratuliert Jens Kuhlgatz, kniend Michael Reiter

Er verfügt über beachtliche Kenntnisse in anderen Kampfsportarten wie z.B. Judo und Karate. Die Prüfung zum M.S.D. Trainer legte er daher auch mit überdurchschnittlichem Ergebnis ab. Als Trainingspartner für die Prüfung stellte sich Michael Reiter zur Verfügung. Mehrere Trainer des Ausbildungszentrums stellten sich als Dummy für den Freikampf zur Verfügung. Seine Leistungen beim sogenannten Freikampf (Verteidigung  gegen angesagte Angriffe, die  durch mehrere Personen hintereinander in realistischer Geschwindigkeit erfolgen)  waren bemerkenswert aber auch das Beherrschen der Grundtechniken demonstrierte Kuhlgatz zur vollsten Zufriedenheit. Nach vierstündiger, schweißtreibender Prüfung überreichte M.S.D.O. Großmeister Martin Wietschorke, Jens Kuhlgatz die M.S.D.O Trainerlizenz.

Dr. J. Kuhlgatz wird im Northeimer M.S.D.O. Ausbildungszentrum  in der allgemeinen Trainervertretung eingesetzt und wird  zusammen mit Martin Wietschorke die geplante und bereits im Probelauf befindliche Betriebsportgruppe Modern Self Defence , der Helios Klinik Northeim trainieren.

Zwei neue Trainerlizenzen für Skane und Stockholm

02 Jul

Zwei neue Trainerlizenzen für Skane und Stockholm

Es galt auch Trainingseinheiten mit den deutschen Trainern zu absolvieren.

Zusammen mit seinen schwedischen Assistentstrainern Mikael Johansson und Jörgen Eriksson reiste der stellvertretende schwedische M.S.D.O. Bundestrainer Frederik Erlandsson in das M.S.D.O. Ausbildungszentrum Northeim um beim Northeimer

M.S.D.O. Großmeister Martin Wietschorke die Trainerausbildung und Prüfung für Rydh Ivan sowie für Felix Freij abzuschließen. Es galt ein sehr hartes einwöchiges Training zu absolvieren. Die gesamten Grundtechniken des M.S.D. Systems wurden trainiert und geprüft. Am Abend nahmen die Schweden noch am regulären Training teil. Somit hatten die gut durchtrainierten Nordmännereinen 8 – 10 stündigen Trainingstag zu meistern. Ihr Einsatz lohnte sich, da beide die Prüfung zum M.S.D.O. Trainer ohne Schwierigkeiten absolvierten und vom M.S.D.O. Großmeister die Urkunden bzw. die Trainerlizenzen in Empfang nehmen konnten. Wietschorke lobte die Leistung der schwedischen M.S.D. Sportler und wünschte Ihnen viel Erfolg. Ivan Rydh wird Trainer im Stockholmer M.S.D.O. Dojo und Felix Freij wird Trainer im Bezirk Skane.

v.lks.n. re: Ivan Rydh, Martin Wietschorke, Felix Frej , Frederic Erlandsson

Tonfatraining im M.S.D.O. Ausbildungszentrum

15 Apr

Zum kürzlich abgehaltenen Lehrgang des M.S.D.O. Großmeister Martin Wietschorkekamen 18 Teilnehmer in das  M.S.D.O  Ausbildungszentrum nach Northeim angereist.

Frederic Junker Schwetzingen und Kersrtin von Grote bei einer Halttechnik am Boden

6 Stunden wurde der unterschiedliche Einsatz des Rettungsmehrzweckstockes, wie die Tonfa auch noch genannt wird, trainiert. Insbesondere  Blocktechniken gegen  Schlag und Trittangriffe sowie gegen Angriffe mit Gegenständen wurden intensiv trainiert.

Aber auch der Umgang mit diesem Trainingsgerät, speziell Schlag und Hebeltechniken wurden ausgiebig vermittelt.

Arvid Goder, Großmeister Martin Wietschorke und sein Vertreter Dr.Karl Heinz Link

Zum Abschluss des schweißtreibenden und kräftezerrenden Lehrgangs lobte Wietschorke die Trainingsbereitschaft der anwesenden Frauen. Immer mehr Frauen besuchen  mittlerweile auch die Lehrgänge bei denen auch der Umgang und die Abwehr, mit oder gegen den Schlagstock , der Tonfa oder dem Messer vermittelt wird.

Großmeister Wietschorke bekam zum Abschluss großen Applaus.

Martin Wietschorke demonstriert den Kreuzfesselgriff mit der Tonfa an Arvid Goder

Tonfablock Marie Ehrt (Thüringen ) mit Michael Reiter

Trainingsimpressionen

Aufw#rmen mit dem Einsatzmehrzweckstock

Tonfa Eingang in den Genickhebel innen. Arvid Goder Lds.Trainer Thüringen mit Nathalie Söllner

Tonfatraining – Reinhold Herrmann und Hans Schwarz (am Boden ) beim Armstreckhebel mit der Tonfa

Neue Tanto Jutso Do Fach- und Dan Träger

26 Mrz

Neue Tanto Jutso Do Fach- und DAN Träger

M.S.D.O.  Ausbildungszentrum Northeim e.V.

Neue Fachtrainer und  DAN Träger

Dr. Jens Kuhlgatz bei der Prüfung mit dem Khukri Messer.

Bei den kürzlich abgehaltenen Fachtrainer-( Instructor) und DAN Prüfungen im Tanto Jutsu Do ( Messerkampf ) konnten Charlotte Heise und Alexander Freier die Prüfung zum 1. DAN sowie Dr. Jens Kuhlgatz die Prüfung zum Instructor erfolgreich absolvieren. Geprüft wurde nach dem Prüfungsprogramm der International Stick and Knifefighting Association- ( I.S.K.F.A.) . Prüfer war der M.S.D.O.  und I.S.K.F.A. Großmeister Martin Wietschorke.

Tanto Jutsu Do befaßt sich mit dem Umgang  von den gängigsten Messerarten sowie den unterschiedlichsten Hieb- und Würgewaffen. Auch der Speer , Yari , Naginata und das Schwert  sind  Kapitel des I.S.K.F.A Lehrprogramms.

Alex Freier bei seiner Tomahawk Kata

Aber nicht nur der Umgang mit diesen Waffen wird unterrichtet sondern auch die Selbstverteidigung gegen Angriffe mit diesen Waffen. Alle Prüflinge demonstrierten einen hohen, technischen Stand. Die gezeigten Techniken  waren aufgrund  Ihrer langjährigen Erfahrung  im Kampfsport   überaus präzise und effektiv. Freier  und Heise konnten durch die Vorführung ihrer Tomahawk Kata ( Kata-festgelegter Bewegungsablauf  eines imaginären Kampf gegen einen oder mehrere Angreifer ) wertvolle Zusatzpunkte sammeln.

Charlotte Heise Prüfung am Tomahawk.

Dr. Jens Kuhlgatz überzeugte beim Umgang mit dem Kampfmesser, dem Buschmesser und dem Khukri. Alexander  Freier und Charlotte  Heise sind schon mehrere Jahre Trainer im Northeimer M.S.D.O.  Ausbildungszentrum e.V. Wietschorke würdigte daher neben den hohen Kenntnisstand  auch das soziale Engagement im Northeimer Ausbildungszentrum e.V.
Gerade bei der Ausbildung der Kindergruppen, leistete Charlotte Heise aus Salzderhelden, wertvolle Arbeit. Aber auch Freier sei eine wertvolle Stütze im Northeim Verein .Für Dr. Jens Kuhlgatz bedeutete diese Fachtrainerprüfungen eine genommene Hürde von insgesamt drei,die er bis zur Prüfung zum  M.S.D.O. Trainer bewältigen muss. Wietschorke hob ebenfalls das technische Verständnis und Können  von Jens Kuhlgatz in der Selbstverteidigung hervor und  überreichte dann die Urkunden.

v.l.n.r. Charlotte Heise, Dr. Jens Kuhlgatz und Alex Freier